Theater

Spielraum-Theater

IMG_20180516_105338416_HDR

Im Rahmen des Modellprojektes „Kulturkoffer“, das durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert wird, war das Spielraum-Theater am 16.05.2018 in der Schule Brückenhof-Nordshausen zu Gast. Ziel des Projektes ist die Förderung des Spracherwerbs auf sprachemotionaler Ebene. Insgesamt werden die drei Klassen (jetzt 1a, 1b und 1c) über drei Schuljahre hinweg neun verschiedene Aufführungen sehen und diese im Anschluss jeweils reflektieren. Weiterhin erhalten die Klassenlehrkräfte zur möglichen Vertiefung nach jeder Theateraufführung zusätzliche Materialien.

IMG_20180516_102018912
Für alle Erstklässler wurde in der Gymnastikhalle das Stück „Papas Geburtstag und die Prinzessin Wilhelmine und der Drache“ von dem Schauspieler Stefan Becker mit einer liebevoll gestalteten Kulisse, einfachen, aber sehr anschaulichen Lichteffekten, musikalische Begleitung und wunderbar gestalteten Puppen aufgeführt.
IMG_20180516_111335156_HDRBesonders groß war die Freude bereits bei der Begrüßung, als viele Kinder Herrn Becker wiedererkannten, den sie aus Kindergartenzeiten kannten (Kita Prisma und Kita Brückenhof). Mit Spannung wurde dann das Theaterstück erwartet, das die Tochter Charlotte in der vierten Klasse für ihren Vater geschrieben und ihm zum Geburtstag geschenkt hat. Die 45 Minuten dauernde, sehr kindgerechte Darstellung handelt von der mutigen Königstochter Wilhelmine, die ihre Eltern und ihre Schwester aus der Gefangenschaft des bösen Zauberers rettet.
In einem anschließenden Gespräch erkannten viele Erstklässler schnell, dass die Geschichte sie ermutigen soll, auch schwierige Situationen anzugehen und zu meistern.

Mit Spannung wird nun die die nächste Aufführung des Theaters erwartet, die voraussichtlich Ende September stattfindet.

Das Traumfresserchen von Michael Ende

Am 5. Dezember 2016 erlebten die Kinder der Klassen 1 und 3 unserer Schule das Theaterstück “Das Traumfresserchen” im “Theater im Centrum”.

img_0476Prinzessin Schlafittchen aus Schlummerland kann nicht schlafen, weil sie immer so böse Träume hat. Dabei ist es in  Schlummerland besonders wichtig, dass man gut schläft, weil nur der, der das am besten kann, dort König oder Königin wird.

img_0477

Niemand kann Schlafittchen helfen, bis ihr Vater auf einer langen und abenteuerlichen Reise das Traumfresserchen findet, das nichts lieber macht, als sich von schlechten Träumen zu ernähren.

 img_0479

Weihnachtsmärchen 2014

Am 18.11.2014 besuchten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit ihren Lehrkräften das Weihnachtsmärchen “Petterson kriegt Weihnachts- besuch” im Theater TIC. Nachdem viele Kinder das gleichnamige Buch von Sven Nordqvist schon im Unterricht kennenlernen konnten, warteten nun alle gespannt auf die schauspielerische Darbietung.

 

Anhang 5

Es ist ein Tag vor Heiligabend: Petterson und Findus überlegen gemeinsam, was sie noch für ein gemütliches Weihnachtsfest vorbereiten und erledigen müssen. Noch fehlen der Weihnachtsbaum, das Brennholz und all die leckeren Dinge wie Pfefferkuchen, Fleischklößchen und Stockfisch. Die Beiden beschließen, zunächst mit ihrem Schlitten Tannenzweige und einen Weihnachtsbaum aus dem Wald zu holen. Doch da nimmt das Schicksal seinen Lauf: der alte Petterson verstaucht sich den Fuß und von da an ist nichts mehr so, wie es die Beiden geplant hatten. Wie sollen sie jetzt zu einem Weihnachtsbaum, zu Pfefferkuchen, Stockfisch und Fleischklößchen kommen? Findus sieht dem Weihnachtsfest mit Schrecken entgegen, doch ein erfinderischer Petterson und liebe, hilfbereite Nachbarn tragen zu guter letzt zu einem gelungenen Weihnachtsfest bei.

Petterson kriegt Weihnachtsbesuch

 

 

Weihnachtsmärchen 2013

Aladin und die Wunderlampe

SAM_0743

Am 4. Dezember 2013 unternahmen alle Kinder und Lehrkräfte unserer Schule einen Ausflug in die Aula der Heinrich-Schütz-Schule.

Dort präsentierte das Wehlheider Hoftheater seine Fassung des Märchens “Aladin und die Wunderlampe”.

Weihnachtsmärchen 2012

 “Toys and Stories” im tic

27.11.2012 10-06-21_0004Am 27.11.2012 stand für alle Kinder unserer Schule wieder ein Ausflug ins Theater an.

Wir wollten uns das Weihnachtsmärchen “Toys and Stories” im tic anschauen.

Für viele Kinder war schon die Busfahrt zum Theater eine aufregende Sache …

Im Theater angekommen schauten alle Kinder voller Erwartung auf den roten Vorhang und wünschten sich voller Vorfreude, dass er sich möglichst bald für sie öffnen möge.

Und dann war es endlich so weit:

“Spielzeuge” in Menschengröße kamen auf die Bühne und langweilten sich in einem überdimensionalen Kinderzimmer, weil nicht mehr mit ihnen gespielt wurde. Sie waren ein bisschen hochnäsig und mieden den Umgang miteinander. Bis plötzlich ein Geburtstag und auch Weihnachten vor der Tür standen. Nun hatten alle “Spielzeuge” große Angst davor, in der nächsten Flohmarktkiste zu verschwinden. Doch gemeinsam schmiedeten sie einen Plan …

Mit viel Humor und Phantasie regte “das verfeindete Spielzeug” uns zum Nachdenken an.

Es war ein Ausflug, der allen viel Spaß gemacht hat.